Kita McNair in Berlin-Steglitz
Kindertagesstätte für 156 Kinder

2001–2004

Bauherr: Bundesministerium Berlin

Grundstück: 3’120 m²
GRZ: 0.40
GFZ: 0.54
BGF: 2’010 m²
NNF: 1’610 m²

 

Ein Haus für 156 Kinder. Drei eingeschossige Gebäudeflügel mit insgesamt 6 Gruppen-, Spiel- und Aktionsräumen ragen nach Osten gerichtet ins Grüne. Zwischen den einzelnen Flügeln werden schmale, hohe Bambusfelder angelegt, die störende Einblicke verhindern. Die auf der Westseite angeordneten Gruppenräume sind unterbrochen durch verglaste Zwischenbereiche, welche die innere Erschliessung begleiten. Der sich immer wieder anbietende Blick ins Freie und die vielen Ausgänge, die hinaus ins Grüne führen, sollen dazu beitragen, dass sich die Kinder in diesem Haus nie eingeengt fühlen.

Über den Gebäudeflügeln im Erdgeschoss liegt ein langer Trakt, der an seinen beiden Enden weitere 4 Gruppenräume aufnimmt.
Oberlichter geben den Räumen eine Atelier-Atmosphäre, die ihren eigenen Reiz hat, den Weg zum Garten findet man hier über die Aussentreppen. Der Entscheid soll schwerfallen, ob man sich lieber im unteren oder im oberen Geschoss der Kita aufhalten möchte. Die Sprache der Architektur ist jene der Wohnanlage Mc Nair.